cad

BSJ15 Borgo San Jacopo Room

Targetti
Zu meinen Favoriten hinzufügen

ARCHITEKT: Pino Brugellis - FOTOGRAF: Leonardo Morfini

Im Herzen des florentinischen Stadtviertels Oltrarno - nach den wichtigsten internationalen Reiseführern das coolste Viertel der Welt - nur 50 Meter vom Ponte Vecchio entfernt und mit zahlreichen Handwerksläden gespickt, liegt das Hotel BSJ15 _ Borgo San Jacopo Room, die perfekte Verbindung von Geschichte und Modernität, Kunst und Architektur, traditionellen Kenntnissen und digitalen Technologien. Ein offener und gastfreundlicher Ort, der mit jeglichem Komfort ausgestattet ist, um Geist und Körper zufriedenzustellen.

Das BSJ15 befindet sich an einer Ecke der mittelalterlichen Via Toscanella in einem historischen Gebäude aus dem 14. Jahrhundert und wurde im Innenbereich komplett renoviert, wobei die herausragendsten historischen Elemente nicht im mindesten beeinträchtigt wurden. So entstand ein völlig neuer Ort für die Beherbergung von Gästen, mit Gemeinschaftsbereichen für geselliges Beieinander und Zimmern, die es den Gästen ermöglichen, sich in ihre eigene Privatsphäre zu hüllen. Das Resort liegt in den ersten drei Etagen des Gebäudes, wobei das Erdgeschoss über ein mittelalterliches Portal zugänglich ist. Um zur Empfangshalle zu gelangen, die durch die Glasscheiben einen kleinen Innenhof erkennen lässt, durchquert man einen großen Flur mit einem Terrakotta-Fußboden und einer Holzdecke, die mit geometrischen und floralen Motiven verziert ist.

Eine große Steintreppe führt zu den beiden oberen Etagen, wo von einem großen und zum Aufenthalt nutzbaren Foyer die einzelnen Zimmer abgehen. Zum Borgo San Jacopo gehen vier Suiten, durch deren Fenster viel Licht in die Zimmer eindringt. Die anderen charmanten Zimmer liegen um den Innenhof und zur Via Toscanella. Die Terrasse zu dem kleinen Innenhof ist mit Jasminranken verziert. Pflanzen mit ausgewählten Duftnoten schmücken hingegen die Fensterbänke. Mit Beginn der Abenddämmerung werden die Kletterpflanzen von den Leuchten Q-BO beleuchtet. Es entsteht so eine magische Atmosphäre, in der die Moderne mit Fragmenten des Mittelalters in einen harmonischen Dialog tritt.

Die Wände des Innenbereichs sind in raffinierten Grautönen gestaltet, der Fußboden besteht aus Eichenparkett und die dekorativen Fußleisten gehen in die weißen Türrahmen über. Im oberen Bereich verdecken Zierleisten die LED-Profile der Kollektion LIGHT LINES. Es handelt sich dabei um dimmbare Leuchten in warmen Farben, die es ermöglichen, eine individuelle Atmosphäre und faszinierende Lichtspiele mit Hell und Dunkel zu erschaffen. Ein eleganter Stil, in dem Klassizismus und Conceptual Art miteinander verschmelzen.

Die Eichenmöbel wurden von florentinischen Handwerksmeistern angefertigt und verlaufen entlang unsichtbarer gerader Linien, um als funktionelle Elemente zu dienen - Arbeitsflächen, Schreibtische, Kommoden, Kleiderständer - oder um in den beiden größeren Suiten zum Sockel des mit Blattgold überzogenen Kleiderschrank zu werden, dessen Design eine deutliche Hommage an die radikale florentinische Kultur der 60er und 70er Jahre ist. Die restliche Einrichtung ist eine Kombination aus raffiniertem Made in Italy und historischen Stücken, in denen sich die Kultur des internationalen Designs spiegelt.

In den Badezimmern des BSJ15 bilden die Mosaike aus schillernden Glasplättchen einen starken Kontrast zu den Betonelementen. Sie bilden den Hintergrund der großen Dusche und der Flächen, in welche die Waschbecken eingelassen sind. So entsteht ein Ambiente, das sich durch eine innovative und fließende Atmosphäre auszeichnet, mit Lichtspielen und Reflexionen, die die Vergänglichkeit des Wassers symbolisieren.

Das BSJ15 ist mit einer allseits präsenten, aber diskreten und benutzerfreundlichen Hausautomation ausgestattet. Bei der Buchung erhält der Gast einen individuellen Code. Damit kann er über eine App die Türen öffnen, unterschiedliche Komforteinstellungen vornehmen, den Fernseher bedienen oder seine eigene Playlist in High Fidelity über die WiFi-Soundanlage hören, während die Direktion aus der Ferne auf das System zugreifen könnte, um eventuelle Probleme sofort zu beheben. Natürlich erfolgt das alles unter Beachtung der strengsten Datenschutzvorgaben.

Auftraggeber: Riv srl

BSJ15 Borgo San Jacopo Room

Andere zugeordnete Trends