video corpo cad

Farbe macht einen Unterschied | Deakin Gars Universität, Melbourne, Australien

PROLICHT
Zu meinen MyArchiExpo-Favoriten hinzufügen

Das moderne und flexible Design einer Universitätsumgebung stellt einzigartige Anforderungen an die Beleuchtung. Als entscheidenden Erfolgsfaktor hat Woods Bagot dabei die Orientierung ausgemacht. Und da die ursprünglichen Fabrikgebäude nicht auf ein

Die im Großraum Melbourne (Australien) angesiedelte Deakin University ist stolz darauf, dass ihre Studierenden beim Lernen das Wie, Wann und Wo selbst bestimmen können – Ausbildung im eigenen Tempo und im eigenen Lernumfeld. Es ist daher kein Wunder, dass die Universität für ihre Ansprechbarkeit, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit bekannt ist. Sie bietet ein stark auf die Einzelbedürfnisse zugeschnittenes Lernerlebnis und langjährige Erfahrung mit modernster Informationstechnik, weshalb sie von dem renommierten Hochschulrankinganbieter Quacquarelli Symonds (QS) eine Bewertung von 5 Sternen erhalten hat.

Im Rahmen eines kürzlich abgeschlossenen Projekts wurden die Gebäude der Campusse von Geelong Waterfront und Waurn Ponds aufgewertet. Zur Umgestaltung der beiden Gebäude des Waterfront Campus der Deakin University wurde das Architekturbüro Woods Bagot engagiert. Ein früheres Wollgeschäft (John Hay Building) und das Gebäude eines ehemaligen Textilfabrikanten (Denny Lascelles Building) wurden für die Unterbringung der Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät und zur Optimierung der Gemeinschafts- und Lernbereiche erweitert, was sich als wesentlicher Teil dieser Neuentwicklung erwiesen hat.

Die Räume sind dank adaptierbarer beweglicher Möbel und Drahtlos-Technologie flexibel nutzbar und wandlungsfähig, was den Austausch und den Dialog erleichtern soll. Auch die Seminarräume entsprechen nicht dem traditionellen Unterrichtsmodell und begünstigen eine geselligere und zwanglosere Art des Lernens. Die Lernbereiche wurden erweitert und optimiert, um mehr individuelle Lernecken, eine flexiblere Raumgestaltung und Platz zum Lernen in der Gruppe zu bieten. Außerdem wurden die Studentenwerkseinrichtungen an einem zentralen Punkt gebündelt, so dass man sich bei der Nutzung dieses Angebots an den Besuch in einem Geschäft erinnert fühlt.

Aufgrund des gesamtheitlichen Ansatzes von Woods Bagot waren Beleuchtung und Farbgebung kein abschließendes i-Tüpfelchen, sondern einer der Ausgangspunkte des Projekts. Das moderne und flexible Design einer Universitätsumgebung stellt einzigartige Anforderungen an die Beleuchtung. Als entscheidenden Erfolgsfaktor hat Woods Bagot dabei die Orientierung ausgemacht. Und da die ursprünglichen Fabrikgebäude nicht auf eine solche Einrichtung ausgelegt waren, hat sich die Farbgebung zu einer wichtigen Orientierungshilfe entwickelt.

Dies geht weit über repräsentative Pendelleuchten und leuchtende Blickfänger im Raum hinaus. Ein wirkungsvolles Konzept erfordert unaufdringliche, praktische Beleuchtungslösungen, die mit herausragender Effektbeleuchtung kombiniert werden. Bei der Auswahl der Beleuchtungsmöglichkeiten spielte Farbe eine wichtige Rolle. Der ausgewählte Beleuchtungsspezialist PROLICHT greift dies auf durch zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung auf; so stehen unter anderem 25 Standardfarben zur Auswahl. Die PROLICHT-Systeme Neverending und Idaho (vertreten durch Light Projects) wurden ausgewählt und in acht verschiedenen Farben entwickelt, um die Bedürfnisse der Universität zu erfüllen. Jede Ebene und jeder Nutzungsbereich unterscheidet sich durch seine eigene, individuelle Farbpalette. Dank der farbenfrohen Orientierungssysteme von Woods Bagot reicht ein Blick, um die verschiedenen Ebenen zu erkennen (Bibliothek in Orange, Seminarräume in Rot ...). Die 25 Standardfarben von PROLICHT sind keine typischen Standardausführungen der Beleuchtungsindustrie, so dass die Beleuchtung als eigenständiges Designelement fungieren kann.

Bei großen Projekten ist die Zeitplanung naturgemäß knapp, was auf jeder Hinsicht für Druck sorgt. Produkte von PROLICHT können innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Bestellung geliefert werden, was eine schnelle und unkomplizierte Planung des Beleuchtungskonzepts ermöglicht.

BELEUCHTUNGSLÖSUNGEN

Das Beleuchtungskonzept bei der Neugestaltung der Deakin University beruht auf:

-Farblich abgestimmter Beleuchtung von Prolicht zur besseren Orientierung auf zahlreichen Ebenen

-Praktischen Ausführungen mit minimalem Wartungsaufwand

-Betonung der Tischlerarbeit und der Einzelheiten der Linienführung

BELEUCHTUNGSSPEZIFIKATIONEN

-Prolicht – IDAHO – Einbau, Anbau und Pendel

-Prolicht – Neverending

ARCHITEKTURBÜRO: WOODS BAGOT | BELEUCHTUNGSPLANUNG: SKM SINCLAIR KNIGHT MERZ | FOTO: SHANNON MCGRATH

Deakin-Kaimanfische Universität, Melbourne, Australien | PROLICHT
{{medias[92232].title}}

{{medias[92232].description}}

Andere zugeordnete Trends