Flamingo Paradise Beach Hotel

Linea Light Group
Zu meinen Favoriten hinzufügen

Beleuchtung speziell für Indoor- und Outdoorräume

Dem Gewöhnlichen entfliehen. Auf diese Weise präsentiert sich das neue Hotel auf Zypern, das im Juli 2021 seine Türen geöffnet hat und in kürzester Zeit eines der beliebtesten Reiseziele geworden ist. Mit Sicherheit hat der Ort, an dem es steht, einer der schönsten Strände im Herzen vom Protaras im Gebiet Famagusta (an dem die blaue Umwelt-Flagge weht), umspült von dem kristallklaren Wasser des Mittelmeers und umgeben von atemberaubenden Landschaften, nicht wenig dazu beigetragen, das Hotel zu einem der faszinierendsten und am meist besuchten Reiseziele zu machen. Doch auch die architektonische Gestaltung des Hotels, die es zu einem wahren Juwel gemacht hat, steht der Anziehungskraft des Orts in nichts nach: Ein zeitgenössisches Design mit Blick auf die kleinsten Details, aus Materialien wie Glas und Holz, die sich mit schneeweißen Wänden vereinen. Und last but not least eine sorgfältige Lichtgestaltung, um jedes einzelne Detail zur Geltung zu bringen. Willkommen im Paradies!

Die Stadt mit dem Meer sichtbar und natürlich wieder zusammenbringen. Das war die Idee hinter dem architektonischen Entwurf vom Studio Constanti Architects - ENAprosEKATO aus Nicosia, das für seine zahlreichen Entwürfe, die das Gleichgewicht zwischen der Qualität des architektonischen Designs, Ästhetik und des Ambientes aufrecht erhalten, bekannt ist. Beim Bau des Flamingo Hotels, das über acht Stockwerke geht, wurde die Straße als ein Trennelement betrachtet; oberhalb der Straße wurden die Zimmer und unterhalb die Gemeinschaftsbereiche, wie die Restaurants, Bars usw., angelegt. Auf diese Weise konnte nicht nur eine vollständig freie Sicht auf das Meer geschaffen werden, sondern auch ein geradliniger Weg (sowohl für die Hotelgäste als auch für die Bewohner der Stadt), der von der Straße durch das Gebäude bis zum Strand oder zur Aussichtsbrücke, von der aus man (ein weiteres Mal) eine herrliche Sicht auf das Meer genießen kann, führt. Zusätzlich wurde die ganze Gestaltung von den Lichtern in einer groß angelegten Indoor- und Outdoorbeleuchtungsmaßnahme, die in den Händen der IFI Group in Zusammenarbeit mit Linea Light Group lag, akzentuiert.

Der lichttechnische Entwurf hat die Architektur des Hotels wirkungsvoll zur Geltung gebracht, indem die Details und die Besonderheiten der Zimmer als auch des Outdoor-Ambientes hervorgehoben wurden. Es wurden verschiedene Produkte von Linea Light Group verwendet, alle in der Standardversion aus dem Katalog.

Sehen wir als erstes das Indoor-Lighting. In den Zimmern finden wir Lösungen wie das kleine, aber hochleistungsstarke Downlight Cob_40, das in die Decke eingebaut ein einheitliches, diffuses Licht in den Raum strahlt. Dann haben wir die Led-Strip-Leuchte Rubber 2D Mini, die aufgrund ihrer Installationsflexibilität und der sehr kleinen Abmessungen genommen wurde, um den Bogen des Bettkopfes zu betonen. Ihre Abmessungen erlauben auf gerade mal 6 mm die Konzentration eines ad Hoc entworfenen Kreises, der wiederum erlaubt, sehr hohe Leistungen in Gegenwart eines sehr feinen Lichts herauszuholen. Schließlich wurde über den großen Fenstern zum Meer die Led-Strip-Leuchte Ribbon mit Aluminiumprofilen angebracht, um den Spiegel und den Fernseher zu beleuchten. Für die Beleuchtung der Korridore zu den Zimmern hingegen wurde der Einbaustrahler Picrol ausgewählt, weil er leicht einzubauen und sehr diskret ist, was ihn für jedes Ambiente geeignet macht.

Im Restaurantsaal stechen die in die Zwischendecke eingebauten und zurückgesetzten Loro_R hervor, während für die Beleuchtung der Theke die Downlights Woofer ausgewählt worden sind. Die Strip-Leds Rubber wurde genommen, um mit einer Lichtwelle die gebogenen Zwischendecken über dem Servicebereich zu betonen. Zum Schluss die Hängelampen Baton und die Linearelemente Rollip, die quadratisch angeordnet über dem Servicedesk im Saal eingebaut worden sind. Für ein punktgenaues Licht, das nicht blendet.

Große Sorgfalt wurde auf den Lobbybereich gelegt, der sich durch ein sehr gepflegtes und zeitgenössisches Design mit natürlichen Materialien wie Holz auszeichnet, die durch die Lichter perfekt zur Geltung kommen. Hier finden wir die Downlights Loro, mit denen in Kombination mit den Downlights Anton eine Art “Leuchtkonstellation” geschaffen wurde. Für die Beleuchtung des Empfangstresens wurden die Hängeleuchten Poe_Plus genommen, die mit ihren eleganten, minimalistischen Linien und der Kuppelform den darunterliegenden Bereich mit einem sauberen Streulicht beleuchten. Für die Bar wurde sich für eine elegante, moderne Kombination der Hängelampen Tour in den Versionen PD und PI,Seite an Seite mit den Downlights Loro, entschieden. Das Lichtkonzept für die Bar wurde schließlich mit den Hängelampen Poe, die über den Bartresen installiert sind, und den Downlights Anton, die wieder einmal ein effektvolles Starlight erzeugen, vervollständigt.

Auch Draußen wurden für die lichttechnische Gestaltung viele Produkte von Linea Light Group genommen, um die Eleganz und die Diskretion des gesamten Gebäudes zu betonen. So wird zum Beispiel das architektonische Profil, sowohl vertikal als auch horizontal, von der Led-Strip-Leuchte Rubber 3D, die auch für die Eingangssäulen verwendet wurde, hervorgehoben. Auch hier finden sich eingebaut in die Zwischendecke die Downlights Loro_R, die dem Bereich eine zusätzliche Note an Eleganz verleihen. Die Grünbereiche zur Seite der Eingangstrepppe schließlich werden von dem vielseitigen, technologischen Strahler Shaker beleuchtet, der dank seiner ausrichtbaren Linsen und dem verstellbaren Körper ein punktgenaues Licht erlaubt.

Viel Aufmerksamkeit wurde auch der Straßenbeleuchtung im Bereich vor dem Hotel gewidmet. Hier werden die Rotunden von der Strip-Led Rubber in ihrer High-Protection-Version beleuchtet, während der relativ kleine Kippstrahler Clivo, mit dem man das Licht so gezielt wie möglich ausrichten kann, die Olivenbäume in den Rotunden anstrahlt. Jedes Detail wird von ihm perfekt hervorgehoben. Der Außenbeleuchtung kommt zum Schluss noch der Mini Parker zur Hilfe, ein kompakter Leuchtkörper, der dank der breiten Auswahl an Leistungen, LED- Farbtemperaturen und verwendbaren Linsen, zahlreichen lichttechnischen Anforderungen nachkommen kann.

Die lichttechnische Gestaltung schließt auf der Rückseite des Hotels ab. Hier ist der Protagonist eine effektvolle Brücke, die das Erdgeschoss des Gebäudes mit dem Meer verbindet. Um die Details der Brücke und die Brücke selbst in ihrer Gesamtheit zu unterstreichen, wurden auf die runden Brückenflanken die Strip-Led Rubber installiert. Das Resultat ist ein diffuses, sehr suggestives Licht, das die Brücke betont und perfekt in das umliegende Ambiente integriert. Eine Lichtskulptur, die sich gegen das Meer abhebt. Zum Schluss haben wir für die Beleuchtung der Strandbar noch die Strip-Led Rubber, die das Profil des Gebäudes entlangläuft und seine Architektur hervorhebt, während die Downlights Loro den Tresen beleuchten.

Credits:

Architektonisches Projekt: Constanti Architects - Ena Pros Ekato

Lichtkonzept: IFI Group

Foto: PanVrahimis (the360production.com)

Produkte: Loro_R, Woofer, Rollip, Cob40_R und Cob44_R, Rubber_3D, Ribbon, Rubber 2D Mini, Anton_R, Picrol, Tour_PD und Tour_PI, Clivo, Shaker, Mini Parker, Poe_Plus, Baton

Jahr: 2021

Flamingo Paradise Beach Hotel

Andere zugeordnete Trends