Capricornbrücke

Linea Light Group
Zu meinen Favoriten hinzufügen

Licht im Dienste der Architektur

Eine komplexe architektonische Form, die im Düsseldorfer Medienhafen, einem lebendigen Viertel, das sich durch eine kulturelle Regsamkeit dank der Arbeit berühmter Architekten und der Entwicklung an die Welt der Kreativität und Gestaltung gebundener Unternehmen hervorhebt, die alten Muster durchbricht. Die Capricornbrücke ist ein polymorphes Bauwerk aus Glas und Stahlrohren, das vom Architekturbüro SuperGelb entworfen wurde und zwei Gebäude, das Capricornhaus und das Float Office, miteinander verbindet. Die beiden Gebäude bilden die Firmenzentrale von Uniper, ein in der Energiebranche tätiges Unternehmen, das im Januar 2016 im Zuge des Spin-offs von E.ON gegründet wurde. Die Capricornbrücke stellt sich aus architektonischer Sicht als formal eigenständiges Element dar, das sich komplett von den beiden gegenüberliegenden Gebäuden aus den Händen der Architekten von Gatermann+Schossig (Capricornhaus) und Renzo Piano Architects (Float Office), die sie verbindet, absetzt. Das Ergebnis ist ein Element mit großem Bühneneffekt, das dem Viertel einen zusätzlichen Touch Modernität schenkt.

Capricornbrücke

Andere zugeordnete Trends

Verwandte Suchbegriffe